Unser Geländeplan

Klicken Sie durch die Stationen und erfahren Sie mehr über die "Natur im Garten" Erlebniswelt!

1 Donauwellen DIE GARTEN TULLN

Donauwellen

Aus Hügeln künstlich geformte, wogende Wellen setzen eine große Rasenfläche in Bewegung. Blaue Irisbänder schmiegen sich in die grünen Wellentäler. Sie bilden einen minimalistischen Garten als Verweis auf den nahe gelegenen Donaufluss.

DIE GARTEN TULLN
Am Wasserpark 1
3430 Tulln

2 Schmetterlinge im Bauch DIE GARTEN TULLN

Schmetterlinge im Bauch

In diesem Garten finden Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten ein vielfältiges Nahrungsangebot. Das Grundgerüst bildet der nektarreiche Schmetterlingsflieder.

Farblich abgestimmte blühende Stauden wie Schafgarbe, Eisenkraut, Karthäusernelke, purpurroter Sonnenhut, Salbei, Lavendel, Duftnessel und Fetthenne ergänzen das Gastmahl. Sitzbänke locken zum Verweilen im Blütendschungel, der uns nicht nur mit optischen, sondern auch leisen aktustischen Reizen der bunten Tier- und Pflanzenwelt erfreut.

DIE GARTEN TULLN
Am Wasserpark 1
3430 Tulln

3 Garten im Klimawandel HBLFA Schönbrunn, SchoeneGaerten OG

Garten im Klimawandel

Unsere Sommer und Winter werden zunehmend niederschlagsärmer. Die Gestaltung mit trockenheitstauglichen Pflanzen ist daher zukunftsweisend, denn sie erleichtert den schonenden Einsatz der kostbaren Ressource Wasser. Schon seit vielen Jahren arbeitet die HBLFA Schönbrunn, Österreichs einzige Höhere Lehranstalt für den Gartenbau, an der Selektion geeigneter Sträucher und Stauden für das pannonische Klima. 

Gesucht werden attraktive Pflanzen mit geringem Bedarf an Wasser. Sie gedeihen meist in durchlässigen, mageren Böden. Stauden der pannonischen Steppe wie Zwergiris und Küchenschelle machen Bewässerung nur in extremen Trockenphasen erforderlich. Ein mehrstämmiger Feld-Ahorn sowie eine Tibetkirsche liefern zu ihrem gefälligen Blattschmuck auch Schatten, die Kornelkirsche läutet die Frühlingsblüte ein. 

Der duftende Schmetterlingsflieder trotzt langer Trockenheit und lockt viele Insekten an. Im Spätsommer sorgt die Blauraute für blaue Blütentöne. Meistens in der leuchtend roten Form vertreten, findet sich hier bewusst der Grüne Perückenstrauch. Statt üblicher Rasenflächen wurde ein Schotterrasen eingesät.

lfz  Gartenbau Wien - Schönbrunn
DI Stefan Schmidt
Grünbergstrasse 24
1130 Wien-Schönbrunn
T: +43/1/813 59 50 313
s.schmidt@gartenbau.at
www.gartenbau.at

lfz  Gartenbau Wien - Schönbrunn
DI Jürgen Knickmann
Grünbergstrasse 24
1130 Wien-Schönbrunn
T: +43/1/813 59 50 351
j.knickmann@gartenbau.at
www.gartenbau.a

4 Gold & Silber Staudengärtnerei Hameter, Baumeister Radlherr, Atelier Kiffmann

Gold & Silber

Dieser Garten besticht durch das pflegeleichte Pflanzkonzept für faule Gärtner. Dieser zeitgemäße Kiesgarten zeigt, dass auch bei der Reduktion auf zwei Leitfarben mit Nuancen eine Farbenpracht entstehen kann. Abgemagertes Substrat und mineralischer Kiesmulch prägen das außergewöhnliche Erscheinungsbild. Sie sind mitverantwortlich für Pflegeextensivität, hohe Standfestigkeit und ausgeprägte Winterhärte der verwendeten Pflanzen.

Staudengärtnerei Hameter
Xandl Schmidhammer
Werthfeldstrasse 33
3414 Baumgarten
T: +43/2274/72 65
gaertnerei@hameter.at
www.hameter.at
www.goldundsilber.cc
www.staudenring.com

5 Holz.Dach.Gärten Fricke Gründächer & Gartengestaltung

Holz.Dach.Gärten

Die Begrünung von Dächern ist ein ökologisch wertvoller Ausgleich zu verbauter Fläche. Besonders im urbanen Bereich entsteht dabei nicht nur neue Heimat für Flora und Fauna, sondern auch eine willkommene Grünoase für den Menschen. Dachneigung und Traglast geben den möglichen Bodenaufbau und damit das Spektrum an Nutzung vor. 

Bei der Pflanzenwahl ist neben dem Zierwert und Nutzen auch Frosthärte, Trockenheitsverträglichkeit und Stadtklimafestigkeit gefragt. Für den Wohnbereich mit tiefen Pflanztrögen wurden Kleinbäume wie Feuer-Ahorn, Mispel und weidenblättrige Birne gewählt. Dazu duftende Rosen, Felsenbirne, Kletterpflanzen und Blütensträucher - farblich vor allem in Rot- und Weißtönen. 

Auf den Dachflächen finden Gräser, Stauden, Tee- und Küchenkräuter ihre Verwendung. Die Steildächer zieren robuste Stauden wie Polsterthymian, Lavendel oder Gelblauch. Die Verwendung von Holz, besonders der heimischen Eiche, schafft eine wohnliche Atmosphäre. Sie ist dabei hervorragende Alternative zu Tropenholz und ist langlebig, robust und vielseitig einsetzbar. Näheres über Holz im Garten finden sie unter www.holzistgenial.at

DI MAS (GIS) Franz Grossauer
Stadtplatz 14/2
3950 Gmünd
T: +43/2852/549 25
office@grossauer.com
www.grossauer.com 

Fricke Gründächer & Gartengestaltung
Reichergasse 90
3411 Klosterneuburg
www.fricke.at

6 Heckentanz DIE GARTEN TULLN

Heckentanz

Fein kontrastiert das helle Laub der Hainbuchen mit dem dunklen Blätterkleid des Liguster. Streng in Form geschnitten wagen die Heckenkörper ein beschwingtes Tänzchen auf dem grünen Rasentableau. Leicht und sanft bewegen sich Ziergräser als deren elegante Begleiterinnen.

DIE GARTEN TULLN GmbH
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
www.diegartentulln.at 

7 Klein aber Fein DIE GARTEN TULLN

Klein aber Fein

Oft schenkt man der Fläche zwischen Straße und Haus zu wenig Beachtung, obwohl dieser Raum wunderbar genutzt werden kann. Das Gartenteam der GARTEN TULLN zeigt hier einen Vorschlag zur bestmöglichen Nutzung. Ein Sitzbereich, Naturstein als Wegebelag und kugelförmige Gehölze setzen Akzente in diesem Garten. Eine Gartenhütte und eine Holzkonstruktion für Mülltonnen — beides mit Dachbegrünung — haben ebenfalls Platz gefunden.

DIE GARTEN TULLN
NÖ Landesgartenschau Planungs- und Errichtungs GmbH
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
T: +43/2272/68 188
office@diegartentulln.at
www.diegartentulln.a

8 Kletterpflanzengarten DIE GARTEN TULLN, Zappe, Rauriser

Kletterpflanzengarten

Als Rankhilfe dient, was gerade zur Verfügung steht: Bäume, Zäune, Pergolen oder jede andere Form von Stütze. Dieser Garten beweist, dass Kunstobjekte auch für Pflanzen das Ziel beim Streben nach Höherem sein können. Die innovativen Rankgerüste aus Metall bilden eine Kombination mit heimischen Natursteinmaterialien. Tunnel verstärken die perspektivische Wirkung des Wegkreuzes. Wildstauden als Bodenpersonal leisten ihren Beitrag zum Gesamtbild. Eingesäumt von großteils essbaren einjährigen Kletterpflanzen wechselt dieser Garten jedes Jahr sein Erscheinungsbild, man wird immer neu überrascht.

DIE GARTEN TULLN
​Am Wasserpark 1
3430 Tulln
T: +43/2272/68 188
office@diegartentulln.at
www.diegartentulln.at

9 60 Minuten Garten HBLA Sitzenberg

60 Minuten Garten

Der „60 Minuten Garten“ ist besonders pflegeleicht und eine Inspiration für Menschen, die sich zeitlich nur wenig ihrer Wohlfühloase vor der Haustüre widmen können. Mit einem Arbeitsaufwand von durchschnittlich 60 Minuten pro Woche erstrahlt dieser Garten in wundervollem Glanz. Der Garten besticht durch Elemente, die der Natur Raum geben und zugleich bei der Pflege zeitschonend sind: eine Naturhecke, ein eingefasstes Rasenbeet, Beerensträucher oder standortgerechte, heimische Stauden sparen beim Schnitt viel Zeit. Eine naturbelassene Lamellenwand erspart den regelmäßigen Anstrich und der Naturteich bleibt als lebendiges Ökosystem selbstständig im Gleichgewicht.

HBLA Sitzenberg
DI Rosa Raab
Schlossbergstrasse 4
3454 Sitzenberg
T: +43/2276/23 35
www.hbla-sitzenberg.at

10 Naturapotheke Österreichische Apothekerkammer

Naturapotheke

Natürliche Heilmittel wieder entdecken

Die Österreichische Apothekerkammer hat hier einen Garten errichtet, in dem über 80 verschiedene Heilkräuter präsentiert werden. Die Kräuterbeete sind nach Themen angelegt wie zum Beispiel Herz-Kreislauf, Verdauungssystem und Nervensystem. Dem Betrachter wird hier viel altes und neues Wissen über die Wirkungsweise und Zubereitungsarten von Heilpflanzen vermittelt. Von zumindest namentlich bekannten Pflanzen wie Baldrian oder Wermut reicht das Spektrum zu selteneren Kräutern wie dem kleinblütigen Weidenröschen, Engelwurz oder Geißraute. Auch giftige Pflanzen wie Tollkirsche oder Fingerhut gehören zum pharmazeutischen Spektrum und werden daher abgesichert präsentiert.

Versuchen Sie auch, in Ihrem Garten einige dieser Heilkräuter anzupflanzen.

Österreichische Apothekerkammer
Spitalgasse 31
1090 Wien
noe@apotheker.or.at
www.apotheker.or.at

11 Regenwurmgarten VermiGrand Naturprodukte

Regenwurmgarten

Im Regenwurmgarten wird die Bedeutung des Naturkreislaufs für den Naturgarten gezeigt. Durch die Verwendung von Regenwurmhumus kann man nicht nur Pflanzen ernähren, sondern auch das Bodenleben und die Bodenstruktur nachhaltig verbessern. 

Mit der Kompostierung der Garten- und Küchenabfälle wird der Bedarf an Dünger und Pflanzenschutzmitteln im Garten verringert. Die Regenwürmer helfen dabei, selbst wenn keine Möglichkeit für einen Komposthaufen im Garten besteht. 

Die Wurmkompostkiste kann auch bequem im Innenbereich aufgestellt werden oder gleich fertigen Regenwurmhumus direkt bei Alfred Grand erwerben. "Regenwurmhumus ist mehr als nur Düngen!"

VermiGrand Regenwurmfarm
Alfred Grand
Kremserstrasse 63
3462 Absdorf
T: +43/2278/7041
vermi@grand.at
www.vermigrand.at

12 Holz(RÄUME) pro:Holz

Holz(RÄUME)

Im Zentrum des Gartens befinden sich Terrassen mit verschiedenen Holzarten und Höhen sowie zwei Hochbeete. 4 C-förmige Module bilden am Rand eine räumliche Abgrenzung. Das Zentrum wird mit Gartenschwellen eingefasst und umrandet.
Ein Wasserbecken am Rand dieser Holzflächen bildet einen Übergang zu den Randbereichen mit Gartenschwellen, einem Wellnesshaus und einem Lagerraum, auf den Stiegen führen.
Die Bepflanzung deutet einen Wald als Ursprungsort des Holzes an. In den Hochbeeten finden sich Kräuter bei der Gartenküche und ausgewählte Stauden im Präsentationsbereich. 

 

proHolz Niederösterreich

Arbeitsgemeinschaft der
niederösterreichischen Holzwirtschaft
Landsbergerstrasse 1
3100 St.Pölten
T +43 (0)2742/851 - 19210
proholz@wknoe.at
www.proholz-noe.at

13 Kompetenzzentrum Gartenbau Gärtnervereinigung NÖ

Kompetenzzentrum Gartenbau

Niederösterreichs Profi-Gärtner beschäftigen sich vorwiegend mit der Anzucht, Vermehrung, Pflege und Verkauf von Pflanzen. Frühjahrsblumen, Zwiebelpflanzen und Sommerblumen sind das Revier der Zierpflanzengärtner. Ein Jahreszeitenbeet zeigt, was gerade Saison hat und wird ständig neu bepflanzt. Die Baumschulgärtner sind Spezialisten für Rosen, Obstbäume, Zierbäume und Ziersträucher.

Ein besonderer Aspekt ist die Farbgestaltung mit Gehölzen. In der blatt- und blütenlosen Zeit werden Struktur, Rinde und Wuchsform zum bestimmenden Gestaltungselement. Ganzjährig attraktiv sind die immergrünen Pflanzen, deren Pflegeleichtigkeit liegt voll im Trend. Auch Gemüse und Kräuter werden wieder verstärkt nachgefragt. Ihre vielen Geschmacksnuancen und Verwendungsformen in der zeitgemäßen, gesunden Küche wecken eine neue Sehnsucht nach dem Anbau im Privatgarten. Mit Jungpflanzen aus der Gärtnerei ist der Erfolg vorprogrammiert. Neben gepflanztem Anschauungsmaterial hält dieser Garten auch jede Menge Fachwissen bereit.

Gärtnervereinigung NÖ
GF DI Six Gerhard
Wienerstraße 64
3100 St. Pölten
T: +43/2742/25 92 404
gerhard.six@lk-noe.at
www.noe-gaertner.at

14 Gemüsegarten quer gedacht „Natur im Garten“

Gemüsegarten quer gedacht

Dieser Mustergarten bietet einer Familie viele Anregungen zum "Pflanzen, Ernten und Genießen." Das Herzstück bilden die in Mischkultur angelegten Gemüsebeete entweder als Fruchtfolge in Form der kombinierbaren Modulbeete oder das ebenso leicht erlernbare ABC der Mischkultur. 

Gängige und seltene Küchenkräuter, Gemüseraritäten, Essbare Blütenpflanzen, Obstgehölze, Gemüsetipi, Permakultur- Ecke und Frühbeete für wärmeempfindliche Pflanzen fehlen ebenso wenig wie Hochbeete, Kompostplatz und die Demonstration von Gemüse- und Obsteinwinterung. Ein Garten für alle Sinne. Guten Appetit!

"Natur im Garten"
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
www.naturimgarten.at

15 Bauerngarten „Natur im Garten“, Dallhammer Gartengestaltung & Schwimmteichbau

Bauerngarten

Fröhlich bunt, farbenfroh und üppig, romantisch, nostalgisch und charmant präsentiert sich der Bauerngarten als ein "Paradiesgärtlein", das ästhetische Ansprüche und Natürlichkeit vereint und eine angenehme Verbindung von Nutzen und Schönheit schafft. 

Die klaren, geometrischen Grundformen sind den mittelalterlichen Klostergärten entnommen. Das Wegekreuz birgt neben christlicher Symbolik vor allem Praktisches. Entlang dieser zentralen Achsen liegen die Beete leicht zugänglich für Pflanzung, Pflege und Ernte. Die inneren Rabatte entlang des Zaunes sind Gemüse und Beerenobst zugeteilt. 

Außerhalb ist eine Blumenwiese mit Obstbaum: Hier finden ein Kletterhügel und Balancierstämme Platz. Ein Kompostplatz bietet neue Informationsmöglichkeiten zum Thema Boden und im angrenzenden Teil gibt es für Heimwerker über die Saison laufend Überraschungen zum Nachbauen.

"Natur im Garten"
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
www.naturimgarten.at 

16 NÖN Lesegarten NÖN

NÖN Lesegarten

Was liegt näher, als im NÖN Lesegarten zu verweilen, die Seele baumeln zu lassen und unter schattigen Bäumen eine Lektüre zu genießen - sei es blumige Poesie, ein spannendes Buch oder Ihre NÖN! Genau im Zentrum der Gartenschau findet sich der ideale Ort, einmal innezuhalten und das bisher Gesehene auf sich wirken zu lassen. Manchmal braucht es dazu gefällige Ruhebereiche.

NÖN
Gutenbergstraße 12
3100 St. Pölten
T: +43/2742/802-0
chefredaktion@noen.at
www.noen.at

17 Re-Cycling-Garten Plan B Freund & Österreicher OEG & DI Roth & DI Binder, Ecodeco – Lebensraumgestaltung

Re-Cycling-Garten

Der Re-Cycling-Garten setzt auf Naturnähe und Vielfalt durch wiederverwertete und nachwachsende Materialien.
Die Geländemodellierung erfolgte mit dem angefallenen Aushubmaterial. Ein Weidenhain liefert Ruten zum Bau von Zäunen, Kuppeln und Schirmen. Ziegelsand dient als Wegbelag. Er bietet schattige und sonnige Sitzplätze, trockene und feuchte Pflanzenstandorte sowie diverse Spiel- und Ansichtselemente. Seltene Zwiebelpflanzen kontrastieren mit rostfarbenen Stauden und Wildwuchs. Zu entdecken gibt es außerdem diverse Objekte als Pflanzgefäße, Einkaufswagenkörbe als Sitztribüne und ein Standfahrrad als Aussichtssitz.

Plan B (DI Ingo Österreicher) 
DI Thomas Roth
Ottakringerstr. 144/14
1160 Wien
T:+43/1/4817699
plan-b@plan-b.cc
www.plan-b.cc

18 Garten der Gesundheitstherapien Österreichischer Verein Akademischer Gesundheits Therapien

Garten der Gesundheitstherapien

Vitamin G(arten) fördert die Gesundheit!
Gartentherapie setzt Pflanzen präventiv und therapeutisch ein und wirkt positiv auf psychischer, physischer und sozialer Ebene. GartentherapeutInnen erstellen ein individuelles  gärtnerisches Programm, abgestimmt auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Teilnehmenden. Ausgewählte Pflanzen aktivieren sinnliche Wahrnehmungen und  trainieren körperliche und kognitive Ressourcen. In diesem Garten finden regelmäßig therapeutische Interventionen statt. Nähere Infos unter

Österreichischer Verein Akademischer Gesundheits Therapien
1130 Wien, Larochegasse 3
T +43 676 71 41 851
verein@gesundheitstherapien.at
www.gesundheitstherapien.at

 

19 Hortensienreigen DIE GARTEN TULLN

Hortensienreigen

Eine üppige Hortensienpflanzung mit Funkien, Wiesenraute und Tränendem Herz zaubert romantische Gartenbilder und lässt den Alltag vergessen. Die verschiedenen Arten sind höhengestuft, steigen zu den Rändern hin an.

So bildet sich ein heiterer, halbschattiger Gartentraum. Schneebälle ergänzen die Pflanzung in den sonnigeren Abschnitten. Holzbänke bieten eine Verschnaufpause beim Rundgang.

DIE GARTEN TULLN
Am Wasserpark 1
3430 Tulln

20 Englischer Garten Helios Garden Design Kate Gould, Kramer & Kramer Gartengestaltung GmbH

Englischer Garten

Englands Gärten gehören zu den meistbesuchten Gartenräumen weltweit. Einer der beliebtesten ist Sissinghurst Garden, besonders der "weiße Garten" wurde zum Inbegriff der jüngeren englischen Gartenkultur. 

In allen Weißtönen schimmern zarte Blüten im englischen Garten. Feingliedriges, silberfarbenes Laub unterstreicht den unaufdringlich sanften Charme der verwendeten Blumen. Steine in milden Grautönen fügen die Komposition in einen ganzjährig attraktiven Rahmen - ob im Rosengarten, in den Kräuterrabatten oder im Kiesgarten. 

Die Feinheit der Höhenstaffelung, eine lang andauernde Blühzeit und harmonische Farbenvielfalt in der Bepflanzung erfordern hervorragende botanische Kenntnisse und sind Merkmal der hoch entwickelten englischen Gartenkultur.

HELIOS GARDEN DESIGN Kate Gould
159 Valley Drive Kingsbury
London NW9 9NT
T: +44/20 8204 0374
kategould@onetel.com
www.heliosdesigns.co.uk

21 Terrassengarten ARGE Wohnen NÖ

Terrassengarten

Die Nähe zu Haus oder Wohnung macht Terrassen zum idealen Wohnzimmer im Freien. Entspannen und Genießen, aber auch gärtnerisch aktiv sein ist dort möglich. Praktische Anregungen für unterschiedliche Ansprüche und Stilvorlieben bieten die hier gezeigten Variationen. 

Modernes Ambiente vermittelt die Pflasterung mit grauen Natursteinplatten. Einen "Hauch von Süden" verschaffen dagegen Terracottafliesen, Tontöpfe mit Sommerblumen und Kübelpflanzen wie Zitrone oder Feige. Mit einem gemauerten Hochbeet entsteht sogar Platz für kleine Obstbäumchen, die mit einer Erdbeerwiese unterpflanzt werden. 

Eine Pergola bietet Kletterpflanzen wie Wildem Wein Halt, aber auch rankende Gemüse wie Feuerbohnen schaffen Sichtschutz vor neugierigen Blicken. Praktisches und Nützliches für Familien lässt sich mit Naschobsthecke, Grillplatz und einem gemütlichen Sitzplatz verwirklichen.

ARGE Wohnen NÖ
Obmann Dir. Manfred Damberger
Ferstlergasse 4/3
3100 St. Pölten
T: +43/2742/90 20 560
wohnen-in-noe@argewohnen.at
www.argewohnen.at

22 Demonstrationsfläche Gründüngung DIE GARTEN TULLN

Demonstrationsfläche Gründüngung

Unter Gründüngung versteht man eine Ansaat von Pflanzen die den Boden vor einer oder zwischen den Kulturen bedecken. Sie werden dann eingearbeitet oder abgeschnitten und als Mulch auf der Fläche belassen. Dadurch erhöht sich der Humusgehalt im Boden. Sie kann aber weit mehr: die Wurzeln lockern die Erde, Nährstoffe werden vor dem Auswaschen geschützt oder sogar zugeführt. Krankheiten werden bei richtiger Auswahl der Arten zurückgedrängt. Nützlinge und Bestäuber gefördert.

DIE GARTEN TULLN
Am Wasserpark 1
3430 Tulln

23 Nebelwald DIE GARTEN TULLN

Nebelwald

Der Nebelwald verzaubert und entführt die BesucherInnen in eine mystische Welt. Nebeldunst wie von Geisterhand verbreitet sich daraus. Gefällte Baumstämme werden zu Stützpfeilern aufgerichtet. Mit dazwischen eingefülltem Reisig entstehen blickdichte Wände. 

In Reih und Glied liegende Baumstämme bilden ein Hochbeet für Waldstauden sowie Schatten liebende Gräser und Farne. Halbierte Eichenstämme bieten sich als Sitz- und Liegeflächen an. Skurril geformte Rotbuchen akzentuieren den ungewöhnlichen Charakter dieses abstrakten Waldgartens.

DIE GARTEN TULLN GmbH
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
www.diegartentulln.at

24 Reihenhausgarten Gartengestaltung Querfeld

Reihenhausgarten

Im verdichteten Wohnbau sind die dazugehörigen Gärten oft recht schmal und lang. Bei so kleiner Fläche ist einiges an gestalterischem Geschick gefragt, damit die unterschiedlichen Bedürfnisse der Bewohner ideal umgesetzt werden können. Dieser Reihenhausgarten ist für junge Familien gedacht und daher sehr kindergerecht konzipiert. 

So bieten Himbeeren, Brombeeren und Walderdbeeren den kleinen Naschkatzen Vergnügen. In einer Sandkiste können sich die Jüngsten austoben und in einer mittig freigehaltenen, großzügigen Naturrasenfläche ist Platz zum Austoben. Drei große Hinkelsteine und ein stabiles Gerüst verführen zum Klettern. Das Grundstück wird von einer Kirschlorbeerhecke und einer Buchshecke gesäumt, die über die Jahre zu dauerhaft gutem Sichtschutz heranwachsen wird. 

Wohnplatz für alle bietet eine über die ganze Hausbreite gezogene Terrasse. Diese wird mit einer, von Wildem Wein bewachsenen Pergola, vor sommerlicher Hitze geschützt. Von hier aus gleitet der Blick bis zum Ende des Gartens. Efeu, Clematis, Goldregen, Rispenhortensien und Schneeball erfreuen dort mit Blatt- und Blütenschmuck.

Gartengestaltung Querfeld
Günter Querfeld
Josefstadlmaiergasse 2/29
3003 Gablitz
T: +43/2231/615 05
gartengestaltung@aon.at
www.querfeld.at

25 Vorgarten Gartengestaltung Querfeld

Vorgarten

Der erste Eindruck ist oft der Bleibendste. Ein Vorgarten ist die grüne Visitenkarte des Hauses. Er zeigt, was man vom eigenen Geschmack auch öffentlich ausstellen will. Oft wird er mit pflegeleichten und dekorativen Strukturen ganzjährig attraktiv in Form gebracht. Dieser Vorgarten ist als Platz der Kommunikation gedacht. 

Für den Empfang sorgt eine Rabatte mit knalligen Zwiebelblumen, gefolgt von Sommerblühern. Immergrüne Gestalten wie Eiben und Buchskegel setzen Akzente. Zentral positioniert ist ein rundes Plateau aus Klinkersteinen, das mit einer Sitzgruppe bestückt ist. 

Rundum verschafft eine bunte Pflanzung aus Kräutern, Stauden und Sträuchern Abwechslung. Der Holzlamellenzaun berankt mit Clematis und Kletterhortensie, dazu als duftige Fußbegleitung Schneeball, Anemonen und Frauenmantel wird als Sichtschutz zu den Nachbargärten verstanden. Beim Hauseingang wachsen immergrüner Efeu, Farne und Purpurglöckcken. 

Eine durchgehende Pflasterung leitet zur Tür, die von Säuleneiben flankiert wird. Für ein besseres Vorstellungsvermögen ist das dazugehörige Haus plastisch durch eine verrostete Stahlkonstruktion mit Tür und Fenster angedeutet.

Gartengestaltung Querfeld
Günter Querfeld
Josefstadlmaiergasse 2/29
3003 Gablitz
T: +43/2231/615 05
gartengestaltung@aon.at
www.querfeld.at

26 Ein Garten zum Wohnen Gabi Burger, Johannes Schawerda

Ein Garten zum Wohnen

Gartenräume erfüllen sommerliche Wohnträume. Individuelle Vorlieben für Pflanzen und Materialien schaffen eine persönliche Note. Innen- und Außenraum gehen eine Symbiose ein. Heiter und leicht empfängt die sommerliche Bepflanzung mit ausgewählten Sorten von Kugeldistel, Prachtkerze, Muskatellersalbei und Königskerze. 

Eine Mauer aus freundlich warmen Kalksandsteinen und ein Kubus als Durchgang trennen Vorgarten und Hof. Ein japanischer Blauregen erobert die Hauswand, eine Feige nützt den schützenden Wärmespeicher. Erfrischendes Nass im gemauerten Wasserbecken und ein gepflasterter Sitzplatz vermitteln Urlaubsgefühl. Die mediterrane Stimmung wird von aparten Blumenrabatten und den oxidrot und lavendelblau getönten Mauern zum anschließenden Kräutergarten verstärkt. 

Ein geschwungener Saum aus duftendem Heiligenkraut und Zwergbuchs hält dort die Fülle an würzigen Kräutern in Form. Entlang der Holzlamellenzäune ranken Kiwi und Wein der Sonne entgegen. Durch den Garten führt ein aus handverlesenem Rollschotter gepflasterter Weg, an markanten Stellen aufwändig in Mosaikform verlegt. Am Ende dieser Achse zieht ein Ensemble aus Steinmauer mit Bank, Hainbuchenhecke und Blütenstauden den Blick auf sich.

Johannes Schawerda
Mag. art Gabi Burger
Hauptstraße 155
2500 Soos
T: +43/676/944 58 57
johannes.schawerda@aon.at
www.schawerda-garten.at

27 Gräsermeer DIE GARTEN TULLN

Gräsermeer

Ein Meer filigraner Gräser wird zum sinnlichen Erlebnisraum. Sanft wiegen sich die charakteristischen Ziergräser im Wind. Mit ihren langen Blütenständen erfreuen sie uns vor allem im Hochsommer. Auf Ruheliegen in den freien Rasenflächen lässt es sich angenehm entspannen.

Zwischen die Gräserhorste eingestreute sind typische Frühjahrsblüher wie Buschenwindröschen und Doldiger Milchstern. Die zierlichen Blüten erfrischen das Auge nach der langen Winterzeit.

DIE GARTEN TULLN
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
www.diegartentulln.at

28 Wachau - Garten Gartengestaltung Schranzhofer, Fritz der Gärtner, Gärtnerei Hick, Christian Winkler Landschaftsplanung, Baumschule Zöchling

Wachau - Garten

Über Jahrtausende entstand in der Wachau eine weltweit einzigartige Kulturlandschaft. Steinmauern bilden terrassenförmige Weingärten, Mandel, Marillen, Weingartenpfirsich und noch seltenes Obst wie Quitte, Gelber Spilling und Edelkastanie prägen das Bild der Landschaft. 

Trockenrasen formen den Übergang zwischen Weingärten und den Wäldern der Wachau. Kuhschellen, Steinfedern, Fingerkraut, Karthäusernelken sind einige Schönheiten der Trockenrasengesellschaft. Zwei Lauben bieten Schutz vor Wetter, sie sind auch Treffpunkte für Beratung und Workshops. 

Fritz der Gärtner
Friedrich Franz Gafko
Bachstraße 23
A-3622 Elsarn
T: +43 2713 8385
F: +43 2713 78351
fritz.gafko@aon.at

Gartengestaltung Schranzhofer
Angelika Schranzhofer
A-3622 Amstal 18
T: +43 2713 78330 oder +43 676/3389645
F: +43 2713 78331
info@wachauer-baumschule.at
www.wachauer-baumschule.at

Baumschule Spindler
Martin Spindler
A-3622 Amstal 18
T: +43 2713 78330 oder +43 676/3389645
F: +43 2713 78331
info@wachauer-baumschule.at
www.wachauer-baumschule.at

29 Biopool Hackner Heinz GmbH, Gruber SAUNA

Biopool

Erfrischung an heißen Sommertagen und Badespaß im eigenen Garten - das ist wohl der Traum vieler. Aber bitte ganz ohne Chemie. Der Biopool machts möglich, denn er vereint die Vorteile eines Swimmingpools mit denen eines Biotops. Der großzügige Schwimmbereich wird auf einer Seite von einer in Natursteinmauern eingefassten Biofilterfläche flankiert. 

Neben den optischen Reizen bieten die Wasserpflanzen eine zusätzliche Unterstützung des biologischen Filtersystems. Auf der anderen Seite verlockt ein Kies- und Schotterband zum wärmenden Sonnenbad. Liegestühle auf dem von einer Pergola teilweise beschatteten Holzdeck laden zum entspannten Nickerchen. Im Biopool wird ganz auf klärende Chemie verzichtet. 

Ein ausgeklügeltes biologisches Filtersystem hält das Wasser sauber und natürlich. Das optimierte Verhältnis von Wasservolumen zu Filterfläche und ständige Wasserbewegung gewährleisten ein ausreichendes Angebot an Sauerstoff. Dabei werden schädigende Stoffe und Keime abgebaut. Die Reinigung der Wasseroberfläche erfolgt permanent über einen Skimmer mit Sieb. Das alles garantiert ein Badeparadies in bester Wasserqualität. 

Da eine Abkühlung nach einem Saunagang besonders erfrischend ist, bietet die Sauna der Firma Gruber die perfekte Ergänzung des Biopools zu einem Freiluft-Wellness-Tempel.

Hackner Bio-Pools - Meistergärten
Heinz Hackner
Ardagger Stift 307
3300 Ardagger
T: +43/07479/20150
office@hackner.cc
www.hackner.cc

Gruber Holz GesmbH
Linzer Straße 51
3002 Purkersdorf
www.gruber-sauna.at

30 Weidendickicht DIE GARTEN TULLN

Weidendickicht

Ein Traum in Grün für Kinder und Erwachsene, hier leben sogar die Lehnstühle. Bis zu fünf Meter lange Weidenhölzer, dicht an dicht in den Boden gesteckt, bilden mit ihren Austrieben ein frischgrünes Dickicht. 

Der schmale Trampfelpfad ist mit leuchtend grünem Holzhäcksel bedeckt. Er lädt zum spielerischen Erforschen des dschungelartigen Auwäldchens ein.

DIE GARTEN TULLN
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
www.diegartentulln.at

 

31 Gesundheitswassergarten Kittenberger Erlebnisgärten

Gesundheitswassergarten

Was Österreichs Fitnesspapst Willi Dungl als die drei Säulen der Gesundheit definierte, setzt Reinhard Kittenberger konsequent in seinen Gartenplanungen um. Körperliche Bewegung, Zutaten für eine vitalstoffreiche Ernährung und mentale Entspannung lassen sich direkt vor der Haustür verwirklichen. 

Wasser ist die Quelle des Lebens. Aus einem Felsengarten entspringt ein kleiner Wasserfall und fließt über einen geschwungenen Bachlauf in den Schwimmteich. Ein Pumpsystem mit speziell tierfreundlichem Skimmerbecken sorgt für Dauerumlauf und biologische Reinigung des kostbaren Elements. Kneippen im kühlen Nass oder Schwimmen inmitten naturnah arrangierter Pflanzen erfreut Körper und Seele. 

Entspannung pur bietet der Blick vom sonnigen Holzdeck auf den Teich, umgeben von beruhigendem Grün. Ein Hochbeet mit eingebauter Sitzbank aus Naturstein fängt die Sonnenwärme und den Duft der aromatischen Kräuter ein. Mit der Feuerstelle davor wird dieser Platz zum Mittelpunkt für abendliche Geselligkeit. 

Platz für Zweisamkeit findet sich in der grünen Kuschelecke, der Kraftkreis mit Amethyststeinen verleiht neue Lebenskraft. Für den harmonischen Energiefluss im Garten sorgt ein Feng-shui geleitetes Wegesystem.

Erlebnisgärten Kittenberger
Reinhard Kittenberger
Laabergstrasse 15
3553 Schiltern
T +43/2734/82 28 0
office@kittenberger.at
www.kittenberger.at 

32 Rosengarten Praskac Pflanzenland

Rosengarten

Der Rose, der Königin der Blumen, ist ein eigener Garten auf dem Gelände der GARTEN TULLN gewidmet.

Im inneren Kern eines ovalförmigen Beetes ragen auffällige Metallsäulen himmelwärts, eine Richtung, die auch die darauf kletternden Rosensorten “Amadeus” , “Golden Gate” und “Ghislane de Feligonde” eingeschlagen haben. Diese korrespondieren harmonisch mit den Englischen Rosen, die den Duft und Charme der historischen Rosen mit ausdauernder Blühfreudigkeit verbinden. In typisch englischer Manier gesellen sich Blütenstauden als charmante Begleiter. 

Robustheit und Gesundheit bestimmen die repräsentative Auswahl an Beet- und Edelrosen wie die Neuzüchtungen "Barockstadt St. Pölten" und "Blumenstadt Tulln" zu Ehren ihrer Namen gebenden Städte. Zu Füßen von Gabionen breiten Bodendeckerrosen ihren üppigen Blütenflor von Mai bis Oktober aus.

Praskac Pflanzenland
Franz Praskac
Praskacstrasse 101-108
3430 Tulln - Freundorf
T: +43/2272/62 460
wp@praskac.at
www.praskac.at

33 Portugiesischer Garten Francisco Caldeira Cabral, Kramer & Kramer Gartengestaltung GmbH, AMS-Kaiser, Schlosserei Neumayr, Praskac Pflanzenland

Portugiesischer Garten

Dieser internationale Garten schafft eine gartenkulturelle Verbindung aus den Elementen Wasser und Wein, Blumen und Kunst. Schwungvoll durchziehen von den maurischen Bewässerungskanälen inspirierte Wasserbänder den Garten. 

Sie strukturieren die saftiggrünen Freiflächen zwischen den sommerlich blühenden Staudenbeeten. Der hohe Laubengang ist mit wohlschmeckenden Trauben berankt. Die Bauern Portugals haben zur Erleichterung der Weinernte Pergolen gebaut. Diese wurden als Zierelemente in herrschaftliche und städtische Gärten übernommen.

Ein asiatischer Zen-Garten zitiert die Entdeckungsreisen der Seefahrer-Nation. Geborgen im Bambushain verweisen große Steinblöcke in streng arrangiertem Muster aus schwarzem Marmor und weißem Kies auf östliche Spiritualität.

GABINETE DE ARQUITECTURA PAISAGISTA
Francisco Manuel Caldeira Cabral
Rua Filipe Folque n 10 - 2esq
1050-113 LISBOA
T: +21/314 90 53
fccabral@mail.telepac.pt

Kramer & Kramer Gartengestaltungs GmbH
Hauptstraße 18
3441 Zöfing
www.kramerundkramer.at

AMS Wassertechnik GesmbH
Filzbergweg 3
2243 Matzen

Neumayer Schlosserei und Metallbau
Konrad von Tulln Gasse 7
3430 Tulln

34 Garten der Erkenntnis Christian Winkler Landschaftsplanung, Gärtner Käfer, KuK Moser KEG

Garten der Erkenntnis

Sag es durch die Blume ... 100 Jahre Republik ... 'Rot Weiß Rot' bespielen Blüten einen Garten, welcher zum Entspannen und Nachdenken einlädt.

Die Skulptur 'Miteinander' von Miguel Horn wird umfasst von neun roten Beetrosen 'Stift Seitenstetten', in weiß verbinden remontierende Strauchrosen 'Schneewittchen' die roten Kletterrosen 'Sympathie' auf den zwei Ranksäulen. Zwischen den Rosen begleiten mehrjährige Blatt- und Blütenstauden, der Farbkomposition folgend. 'Rot Weiß Rot' der Rahmen für die vielfältigen und schönen Regionen Österreichs.

Winkler Garten- und Landschaftsplanung
DI Christian Winkler
Viehdorferstraße 56
3300 Amstetten
T: +43/664/307 1337
office@freiraum-winkler.at
www.freiraum-winkler.at

35 Der urbane Garten Gartengestaltung Blazek

Der urbane Garten

Der „Urbane Garten“ ist gleichermaßen eine gelungene Wohlfühloase für die städtische Bevölkerung und Nützlinge, wie Bienen. 

Urbane Gärten, die auch auf Dächern, Balkonen und auf kleinen Flächen eingerichtet werden, bieten nicht nur erholsame Entspannung sondern leisten auch einen wertvollen Beitrag für die Erhaltung der Biodiversität in den Städten. So finden etwa Bienen durch die dicht beieinander gelegenen Balkonpflanzen, (Dach)Gärten und Wildblumenwiesen mehr unterschiedliche Pflanzen auf engstem Raum. Dadurch wird auch ein wesentlicher Beitrag zur Erhaltung ihrer essentiellen Funktion bei der Bestäubung von Pflanzen geleistet. 


DIE GARTEN TULLN
Am Wasserpark 1
3430 Tulln

36 Oase auf der Schotterbank neubert & fuchs

Oase auf der Schotterbank

Ein Garten ohne Rasenmähen und doch erfrischend grün mit Blütentupfern rund ums Jahr. Geht das überhaupt? Inspiriert von Auwald und Donaustrand entfaltet sich dieser kleine, individuelle Garten für Genießer. 

Entlang der Holzwand hat sich neben Apfelbäumen eine kleine Auswahl seltener, aber inzwischen bei uns problemlos winterharter und fruchtender Obstbäume etabliert: Kakis, Chinesische Dattel und eine Indianerbanane machen den Garten auch zu einer kulinarischen Oase.

Auf der kargen Schotterbank finden Trockenheit liebende Gräser und Steppenblumen wie Kugeldistel, Klatschmohn, Nacht- und Königskerzen ideale Verhältnisse. Ein silber-blau-grauer Saum aus Weiden umspielt den symbolischen Altarm mit kleiner Sumpfzone aus Rohrkolben, Schwertlilie, Binsen und Schachtelhalm. Die roten Planken der Einfassung wecken Assoziationen an ein gestrandetes Boot. 

Ein perspektivisch angelegtes Holzfloß aus Lärche führt über den Strand zur Oase. In dem von Clematis überwucherten Kubus ist es - ganz im Kontrast zur kargen Umgebung - intensiv grün. Waldseggen, rote Engelwurz und orange Lilien schaffen eine frische Gartenatmosphäre. Grossblättrige Feigen wachsen neben einem Mehlbeerbaum, der mit weißfilzigen Blättern und zart weißen Blüten das schattigkühle Innen mit dem heißen Draußen verbindet.

Neubert & Fuchs
Thomas Neubert und Sigi Fuchs
Ziegelofengasse 37
1050 Wien
www.neubert-fuchs.at

37 Balkongärten ARGE Wohnen NÖ

Balkongärten

Balkone sind eine willkommene Erweiterung des Wohnraumes und Wohlfühlzimmer im Freien. Trotz kleinstem Raum ist auch auf "Balkonien" vieles möglich. Auf der schattigen Seite schaffen elegante Stauden einen optimalen Raum zum Entspannen. 

Kraft lässt sich bei Meditation oder Gymnastik finden. Tröge mit luftigen Gräsern sorgen dabei für eine beruhigende Umrahmung. Gesundheitsfördernd ist der Wellness-Balkon. Klare Akzente setzt ein geradliniger Trog mit ruhigem Pflanzenbild.

Wers praktisch will, der entscheidet sich für den Selbstversorger-Balkon mit Gemüse- und Kräuterhochbeet. Erdbeeren im Pflanzkisterl, Feigen im Topf und viele weitere gute Ideen garantieren auch uneingeschränkter Pflanzengenuss auf engen Balkonen. Ein Tischchen zum Dinner für Zwei findet auch noch Platz.

ARGE Wohnen NÖ
Obmann Dir. Manfred Damberger
Ferstlergasse 4/3
3100 St. Pölten
T: +43/2742/90 20 560
wohnen-in-noe@argewohnen.at
www.argewohnen.at

38 Streichelgarten DIE GARTEN TULLN

Streichelgarten

Vielfältige Blatt-, Blüten- und Fruchtstände eröffnen eine ganze Welt haptischer Pflanzengenüsse. Hier kann mit offenen oder geschlossenen Augen die kontrastreiche Physiognomie von Stauden und Gräsern erkundet werden. 

Weich, anschmeichelnd, kitzelnd aber auch stechend. Auf schmalen Wegen geht man mit Wollziest und Chinaschilf auf Tuchfühlung.

Im Zentrum des Gartens können verschiedenste Dahliensorten bewundert werden.

DIE GARTEN TULLN
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
www.diegartentulln.at

39 Sortenschatz Arche Noah

Sortenschatz

Warum eigenes Saatgut gewinnen?

Selber Saatgut zu vermehren ist eine kreative, innovative Tätigkeit, hält altes Wissen lebendig, und ermöglicht darüber hinaus, sich mit anderen auszutauschen und Saatgut weiter zu schenken. Denn Pflanzen sind lebendig, und durch die eigene Vermehrungsarbeit kann jeder auch ein wenig an der Entwicklung unserer Kulturpflanzenvielfalt teilhaben.

Hier vermehren die GärtnerInnen der GARTEN TULLN drei Kulturen aus dem ARCHE NOAH Sortenarchiv in Schiltern. Probieren Sie es doch auch aus und starten Sie Ihre eigene Saatgutproduktion! Zum Anfangen eignen sich Salat, Bohnen, aber auch Paradeiser lassen sich recht leicht ein paar Samen für die Aussaat im nächsten Jahr abknöpfen!

Arche Noah

Obere Strasse 40
3553 Schloss Schiltern
T: 02734/8626
www.arche-noah.at

40 Natur sucht Garten „Natur im Garten“

Natur sucht Garten

Respektvolles Miteinander von Mensch und Natur schafft ein hohes Maß an Lebensqualität für die ganze Familie. Es erfüllt die Sehnsucht nach Grünem und Wachstum. Freizeitvergnügen, Genuss und ästhetische Ansprüche sind mit biologischem Gärtnern bestens vereinbar. 

Im Vorgarten zeigt ein modernes Vertikalbeet wie die Begrünung von Wänden funktionieren kann. Ein geschwungenes Kräuter-Gemüse-Hochbeet begrenzt die Wohnterrasse und umspielt die Nase mit einer Woge an aromatischen Düften. Der Grillplatz am Lagerfeuer und eine Sandmulde lassen Kinderherzen höher schlagen. 

Die handgeschmiedete Eisenskulptur einer langbeinigen Riesenspinne ist Blickfang und weckt liebevolle Achtung vor den vielen hilfreichen Kleinlebewesen. Eine Nützlingswand bietet den tierischen Mitbewohnern passende Unterkünfte. Rundherum weben Staudenbeete ein buntes Farbband. Sattes Grün ist ein beruhigendes Pendant zur Blütenfülle. 

Als Experimentierzone soll sich der dichte Einheitsrasen nach und nach in einen artenreichen Kräuterrasen verwandeln.

"Natur im Garten"
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
www.naturimgarten.at

41 Augartenparadies REWISA-Netzwerk

Augartenparadies

Der Verein REWISA (Regionale Wildpflanzen und Samen) - ein wichtiger Praxispartner von "Natur im Garten" - gestaltete seinen Garten "Augartenparadies" ausschließlich mit heimischen Wildpflanzen. Wie zum Beispiel der Weide, einem typischen Augehölz, das rasterförmig gefplanzt und am Kronenniveau verbunden wird. So ensteht ein beschatteter Garten, der die Anmutung eines historischen Kirchenschiffs ausstrahlt.

Ein weitere Teil des Garten stellt eine Lichtung in der Au dar. Hier zeigt sich, dass heimische Wildblumen und - stauden hervorragend zur Gartengestaltung geeignet sind. Es kommt nur darauf an, wie man sie einsetzt!

Verein REWISA (Regionale Wildpflanzen und Samen)
Pichlwang 18
4502 St. Marien
www.rewisa.at

Verein Naturgarten-Netzwerk
Tulpengasse 8A
4400 Steyr
www.naturgarten-netzwerk.at

42 Chill - Out Garten Kramer & Kramer Gartengestaltung GmbH, Sun Square Kautzky GmbH

Chill - Out Garten

Der gute alte Müßiggang und lässiges Faulenzen wird neuerdings auch hierzulande mit dem englischen Kunstwort "Chill out" sprachlich jugendlich verpackt. Auch die moderne Gartenarchitektur sucht nach neuer Stilistik und punktet mit klaren Linien, schlichter Farbgebung, strengen Formen und kühlem Material. 

Dieser zeitgeistige Entspannungsgarten spielt gekonnt mit Design, Architektur und Pflanzen. Der erhöhte Terrassenplatz - ein Holzdeck aus IPE (Eisenholz) - wird von einem roten Sonnensegel beschattet. Ihn umgeben Bambus, Chinaschilf und Gräser mit panaschiertem, weißem und schwarzem Laub. 

Eine Seite wird von einem schmalen Brunnen begrenzt. Das leise Plätschern des Wassers verleiht dieser Oase Harmonie und Ausgeglichenheit. Der etwas tiefer liegende Grillplatz lädt zu Geselligkeit und kulinarischem Genuss ein. Eine Feuerschale aus Edelstahl ist willkommene Abwechslung zu herkömmlichen Grillgeräten. 

Für pflanzliche Schattierung und Raumgliederung sorgen in Kegelform geschnittene Sommerlinden. In der Hängematte zwischen Lederhülsenbäumen kann man träumen und sich dem entspannten Faulenzen ganz unbeobachtet hingeben.

Kramer & Kramer Gartengestaltungs GmbH
Bernhard Kramer
Hauptstrasse 18
3441 Zöfing
www.kramerundkramer.at

Sun Square Kautzky GmbH
Höchackerstraße 4
3430 Tulln
www.sunsquare.com

43 Trendy Gardens Schmudermayer Gartendesign, Baumschule Kreitzer

Trendy Gardens

In jedem Garten können persönliche Vorlieben und aktuelle Trends verwirklicht werden. Bei klarer Teilung in Gartenräume verschmelzen auch verschiedene Stile zu einem harmonischen Gesamterlebnis. In gedämpftem Schwarzrot schlängelt sich der verbindende Klinkerweg durch drei ganz unterschiedliche Gartenthemen. 

Trendy ist dabei nicht nur das Design, sondern auch die englische Namensgebung. 

"Water & Stone" folgt dem ungezwungenen Vorbild der Natur. Ein Wasserlauf sucht sich seinen Weg durch bizarr geschichtete Felsformationen und ergießt sich in einen kleinen Teich, umspielt von saftigem Grün, sonnigen Blüten und duftigen Gräsern. 

"Roses & Flowers" hält gekieste Verweilplätze zwischen duftender Rosenpracht und schillerndem Blütenmeer bereit. Augenfälliges Element ist ein ausgewachsener Trompetenbaum, der von einer bewegten Lebensgeschichte zu erzählen weiß. 

"Style & Architecture" vermittelt Ruhe und Eleganz durch dezente Bepflanzung in Weiß- und Grünschattierungen. Formaler Blickfang ist das gemauerte Wasserbecken mit üppigem Zyperngras und einem breiten Wasserschleier, der dem feingliedrigen Mauerwerk entspringt.

Schmudermayer Gartendesign GmbH
Ing. Ewald Schmudermayer
Beim Ziegelofen 3
3430 Tulln
T: +43/2272/63 908
garten@schmudermayer.at
www.schmudermayer.at

Baumschule Kreitzer
Tullnerfeldstraße 1-3
3430 Tulln
T: 02272/647 71

44 Hexentanz Anton Starkl GmbH

Hexentanz

Schon der Name "Hexentanz" macht neugierig. Seine Hauptdarstellerinnen sind ganz besondere Gehölze, die durch vollendeten Formschnitt und bizarren Wuchs an die Gestalt von Hexen erinnern und im Garten zu tanzen scheinen. 

Besonders auffällig in diesem Garten ist die vierzigjährige Österreichische Schwarzföhre, ein äußerst wertvoller "Riesenbonsai" von acht Metern Höhe und Breite. Eine knorrige Hängeblutbuche mit rotem Laub und drei Hainbuchen, die seit frühester Jugend zu eigenwilligen "Hexenbesen" erzogen wurden, sorgen für weitere ungewöhnliche Effekte. 

Leuchtende Staudenbeete mit Purpurglöckchen und rotem Storchenschnabel wachsen zu Füßen eines rotblättrigen Trompetenbaums.

Anton Starkl GmbH
Anton Starkl
Gärtnerstrasse 4
3430 Frauenhofen/Tulln
T: +43/2272/642 42-0
anton.starkl@starkl.at
www.starkl.at

45 WEIN•GE•NUSS Weingut Koch, Baumschule Haas, Baumschule Gartenbau Hummel

WEIN•GE•NUSS

Wein und Nuss sind eine ideale Kombination – im Garten und zum Genuss. Der Wagram, ein Höhenzug in Niederösterreich, ist durch die Erosion der Donau entstanden. Der für die Region typische Lössboden ist sehr kalkhaltig, wasserdurchlässig und nährstoffreich sowie das Klima sehr mild. Als Weinanbaugebiet mit der für die Region typischen Sorte Grüner Veltliner hat der Wagram eine lange Tradition genauso wie die Wagramer Nuss. Die Hauptsorte ist die Echte Walnuss (Juglans regia L.), eine traditionelle Begleitfrucht des Weines, welche in zahlreichen regionalen Spezialitäten ihre Verwendung findet.

Weingut KOCH
Winzerstraße 26
3701 Großweikersdorf
www.weingut-koch.at

Garten Haas
Zwingendorf 39
2063 Zwingendorf
www.garten-haas.at

Baumschule Gartenbau Hummel
Niederschleinz 58
3721 Limberg
www.baumschule-hummel.at

 

 

46 Sei Aktiv Garten „Natur im Garten“ - ETZ Gartentherapie, Steinbauer Development

Sei Aktiv Garten

„Sei aktiv“ ist das Motto dieses Therapiegartens. Üben und lernen stellt im sogenannten Aktivierungsgarten das oberste  Ziel dar. Übungstreppe, Sitzmauern, Gewächshaus, Werkzeughütte und mobiles Grün sollen KlientInnen, sowie alle anderen GartenbesucherInnen einladen Körper, Geist und Seele rund um zu aktivieren. Je nach therapeutischem Ziel und deren körperlichem Zustand sollten die einzelnen Elemente auf die jeweilige KlientInnen-Gruppe individuell ausgerichtet sein.

"Natur im Garten"
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
www.naturimgarten.at

47 Garten der Generationen Niederösterreichische Landarbeiterkammer

Garten der Generationen

Dieser ist ein Ort der Begegnung, ein Garten voller Ideen und ein Ort zum Verweilen und Vergnügen! Die geradlinigen, geometrischen Formen und die Natursteinelemente rund um den Apfelbaum verleihen dem Garten einen zeitgemäßen Charakter. Sitzelemente in unterschiedlichen Höhen mit Holzsitz- Sitzgelegenheit vorhanden sind, und der Garten somit für Jung und Alt nutzbar ist. Die Wasserquelle bringt Ruhe in den Garten und stellt ein Gegenstück zum nahe gelegenen Kinderspielplatz dar. Mit Holzbausteinen, die in der Holztruhe versteckt sind, lernen die jüngsten Besucher unsere heimischen Hozarten kennen und bei den Älteren lebt die eine oder andere Erinnerung an den bewährten Baustoff auf.

Nentwich - Gartenbau.Baumschule.Floristik
Dorfstraße 19
3142 Weissenkirchen/Perschling

48 Formensprache Eolas Gartengestaltung und Dollberger Gartenmanufaktur

Formensprache

Die Firmen Eolas Steinbauer und Gartenmanufaktur Dollberger spannen auf wenig Fläche einen großen Bogen von organisch-traditionellen zu geradlinig-modernen Ausrichtungen der Gartengestaltung.

Ausgeklügelte Blickbeziehungen zwischen den beiden Gartenräumen und ein durchdachter Übergang zeigen die Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten in der Gartengestaltung.

EOLAS Gartengestaltung
Kühweid 34
4362 Bad Kreuzen
T: +43 7266 59023
www.eolas-gartengestaltung.at

Dollberger Gartenmanufaktur
Vornbuch 7
4661 Roitham
T: +43/7613/44780
www.gartenmanufaktur.at

49 Ökosystem Obstbaum Ökokreis

Ökosystem Obstbaum

Unter der großen Krone der Hochstammbäume ist Platz genug für Sitzplatz, Hängematte und Sandkiste. Rasch tragende Spaliere setzen interessante gestalterische Akzente. 

Eine besondere Attraktion für kleine Gärten ist der Mehrsortenapfelbaum mit Früchten unterschiedlicher Reifezeit. Wildobst ergänzt die ganzjährige Versorgung aus dem eigenen Garten. 

Zum ökologischen Gleichgewicht tragen mit Kräutern bepflanzte Baumscheiben, Wiese, Blumenrasen, Bauerngarten- Staudenrabatte, Vogelnistkästen, Steinlese- und Reiserschnitthaufen, Wassertränke und Insektenhotel bei.

Ökokreis
Ökocampus 3
3532 Ottenstein
T: +43/2826/211 66
www.oekokreis.org

50 Vita m(e)in viertel Obstbaumschule Schreiber

Vita m(e)in viertel

Obst aus dem eigenen Garten ist eine wohlschmeckende Vitaminquelle. Bei richtiger Sortenwahl und entsprechender Lagerung kommen zu jeder Jahreszeit frische Früchte auf den Tisch. 

Traditionelle und moderne Obst- und Beerensorten sind hausgartentaugliche Lieferanten für das persönliche Vita-mein-viertel. Von Juni bis November ist Erntezeit. 

Den fruchtigen Reigen eröffnen die Kirschen, gefolgt von Marillen. Pflückfrisch vom Baum bereichern ab Mitte Juli Sommeräpfel, Ribisel und Himbeeren das Obstangebot, um mit den besonders süßen und gehaltvollen Zwetschken, Herbst- und Winteräpfeln das Gartenjahr zu beschließen.

Obstbaumschule Schreiber
Schubertstrasse 23
2170 Poysdorf
www.schreiber-baum.at

51 Egon Schiele Garten Stadtgemeinde Tulln

Egon Schiele Garten

Das expressionistische Werk des berühmten Tullner Künstlers Egon Schiele wird hier in die Sprache der Gartenkunst übersetzt. Zitate aus Bildern wie Wäscheleine, Akt, Spiegel und Sonnenblumen, die durch Fenster bzw. Bilderrahmen zu sehen sind, bewirken eine intensive Auseinandersetzung mit dem Werk Schieles.

Eine Steinskulptur sowie eine zerbrochene Kette symbolisieren die dramatischen Umbrüche in seiner Kindheit und Jugend in Tulln. Die Gestaltung des Gartens lässt die Bilderwelt der damaligen Zeit erahnen und erzeugt das Gefühl, durch ein Gemälde zu wandeln.

 

DER GARTEN WURDE GESTALTET VON:

Stadtgemeinde Tulln

www.tulln.at/erleben/schiele

 

52 Altes Wissen - Neue Vielfalt LAKO – Landwirtschaftliche Koordinationsstelle für Bildung und Forschung, Gartenbauschule Langenlois

Altes Wissen - Neue Vielfalt

Die Vielfalt in den landwirtschaftlichen Fachschulen ("FARM" Schulen) kommt durch ein breites Angebot an Führungen und Workshops zum Ausdruck. Durch Gartenwerkstatt und Gartenküche "lebt" dieser Garten und lädt zum Mitmachen ein. 

Generationen von Gärtnerinnen und Gärtnern haben eine Vielfalt an lokaltypischen Gemüsepflanzen, Kräutern und Blumen entwickelt. In Hochbeeten mit Mischkultur und schmucken Zierbeeten wird ein Ausschnitt der großartigen Kulturpflanzenvielfalt gezeigt. 

Alte Ankömmlinge aus Übersee wie Kartoffeln und Tomaten werden mit ihrem Aromen-, Farben- und Formenreichtum aufs Neue zum begehrten Sammelgut für zeitgeistige Geschmacksjäger. Junge Zuzügler wie Andenbeere, Yakonwurzel, Malaberspinat oder Scheibengurke und vieles mehr wecken Neugierde und Experimentierfreude und erfreuen sich neuer Beliebtheit. Wählen sie ihre Favoriten. So verbindet sich altes Wissen mit neuer Vielfalt.

LAKO - Landwirtschaftliche Koordinationsstelle für Bildung und Forschung
Frauentorgasse 72-74
3430 Tulln
www.lako.at

Gartenbaufachschule Langenlois
Am Rosenhügel 15
3550 Langenlois
T: 02734/ 2106 0
www.bildungszentrum.at

Arche Noah
Obere Strasse 40
3553 Schloss Schiltern
T: 02734/8626
www.arche-noah.at

53 Bibelgarten Diözese St. Pölten, Pastorale Dienste „Projekt Bibelgarten“

Bibelgarten

In diesem Garten wachsen Pflanzen die in der Bibel vorkommen. Das Sonnensegel erinnert an das Zelt Gottes im Volk Israel, sowie an die normadische Zeit des wandernden Gottesvolkes. Auf dem Platz den das Zelt überspannt findet sich ein Fischmosaik. Fische waren das Erkennungszeichen der ersten Christen. Die zwölf Hocker aus Baumstämmen erinnern an die zwölf Apostel und an die zwölf Stämme Israels. Auf dem Weg zum Quellstein ist auf der einen Seite die Kargheit der Wüste angedeutet und auf der anderen Seite mit Weizenfeld, Blumen und Weinstock die Fülle des Lebens, die uns Gott schenken will. Eine Sitzgelegenheit in Form eines offenen Buches lädt ein, im "Buch der Bücher", der Bibel zu lesen.

Mehr Infos: Diozöse St. Pölten - Bibelgarten 

 

Gartenpartner: Diözese St. Pölten

 

Planung und Ausführung: Schmudermayer Gartendesign GmbH

54 Garten Alpinum Österreichischer Siedlerverband

Garten Alpinum

In diesem besonderen Garten werden die Berge in die Gartenschau geholt. Das Alpinum ist ein spezieller Steingarten mit Schwerpunkt auf Alpenflora und Pflanzen aus hochalpinen Regionen. 

Steine und Felsen stellen die Landschaft im Hochgebirge nach und ein aufgeschütteter Hügel macht Wanderlust. Durch einen kleinen Brunnen mit Wasserlauf kommt Leben in den Steingarten und die beruhigende Wirkung lädt zum Verweilen und Genießen ein. 

Der Name "Der kleine Ötscher" soll auf das Vorbild, den markanten Berg in den niederösterreichischen Kalkalpen, der auch vom Baumwipfelweg gut zu sehen ist, hinweisen.

Österreichischer Siedlerverband
Landesorganisation Niederösterreich
Siebenbrunnenfeldgasse 1d/16/1
1050 Wien
www.siedlerverband.at

Gartenbau Hewera GmbH
Cokorgasse 50
1110 Wien
www.hewera.at

55 Schlösser, Parks und Meer Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern

Schlösser, Parks und Meer

Das deutsche Bundesland Mecklenburg-Vorpommern präsentiert sich seit 2011 mit einem eigenen Garten am Gelände der GARTEN TULLN. 

Strandkörbe, Wasser und Sand prägen hier das Bild. Romantisch, idyllisch fügt sich der Garten ins Areal der ersten ökologischen Gartenschau Europas. 

Mit der Errichtung des Gartens findet die Kooperation zwischen Mecklenburg-Vorpommern und der Aktion "Natur im Garten" ihren vorläufigen Höhepunkt. 

56 Bayerischer Biergarten Freistaat Bayern

Bayerischer Biergarten

Das Bewährte erhalten, den Fortschritt gestalten. Nichts trifft das bayerische Lebensgefühl so sehr wie der Biergarten. Seit jeher ist er der Inbegriff von Freiheit, Gelassenheit und Unkompliziertheit. Der bayerische Biergarten ist Treffpunkt für Alt und Jung, für Einheimische und Zuagroaste, für G'scheite und Grantler. Und wenn es im Sommer noch so heiß ist und die typische Kastanie durch andere Bäume ersetzt werden muss: Im Schatten des Biergartens lässt sich's leben, genießen und über die Zukunft philosophieren.

 

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Ab der Steige 15
D-97209 Veitshöchheim
Tel: +43/931/98 010
www.lwg.bayern.de

57 Liebesgarten Heinz Hackner GmbH

Liebesgarten

Ganz im Zeichen der Liebe und Ewigkeit steht der ringförmig angelegte "Liebesgarten" in dem sich Verliebte das Ja-Wort geben können. Für romantische Stimmung sorgen duftende Rosen, weiß blühender Lavendel sowie weiße Hortensien. Das Bild wird durch zwei Seerosenbecken, einem erhöhten Altar für die Trauung und Steinmauern zum Sitzen für die Hochzeitsgesellschaft abgerundet. Traumhafte Fotomotive für den schönsten Tag im Leben bieten sich am gesamten Areal der GARTEN TULLN.

Hackner Bio-Pools - Meistergärten
Heinz Hackner
Ardagger Stift 307
3300 Ardagger
T: +43/07479/20150
office@hackner.cc
www.hackner.cc

58 Forschergarten „Natur im Garten“

Forschergarten

Schulklassen und Familien mit Kindern haben seit 2011 einen neuen, perfekt auf ihre Befürfnisse abgestimmten Garten. Der Forschergarten folgt dem Grundsatz "Von Schülern für Schüler". Er wurde von den Siegern des 1. Jugendgartenwettbewerbes geplant. Dabei haben Schulklassen aus der Region Wagram ihren idealen Garten entworfen.

Das Siegerprojekt aus Grafenwörth sieht unter anderem einen Teich, eine Naschhecke und vieles mehr vor.

DIE GARTEN TULLN
Am Wasserpark 1
3430 Tulln

59 Karl Plobergers „kraut&rüben“ Garten DIE GARTEN TULLN

Karl Plobergers „kraut&rüben“ Garten

Hier entsteht im Zuge der ORF-Show "Natur im Garten" der Mustergarten von Biogärtner Karl Ploberger. Im Laufe der Gartensaison wächst hier Stück für Stück ein Garten zum Gustieren und Wohlfühlen. 

Knackiges Gemüse in den Beeten verspricht gesundes und vitaminreiches Essen, eine Naschecke mit Beerensträuchern und anderen Leckereien erfreut so manche Naschkatze und ein schattiger Sitzplatz lädt zum Entspannen und Verweilen ein. Blühende Staudenbeete lassen das Herz jedes Gartenliebhabers höher schlagen. 

Selbst das kleine Biotop zieht Blicke aus allen Bereichen des Gartens auf sich. Jeden Sonntag nachmittag auf ORF 2 kann man sich Tricks vom Profi abschauen und vor Ort auf der Gartenschau die Entwicklung von Plobergers Garten mitverfolgen.

"Natur im Garten"
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
www.naturimgarten.at

60 EVN Energiegarten EVN AG

EVN Energiegarten

Nach diesem Motto übernimmt die EVN Verantwortung in allen Fragen rund um eine sichere, verlässliche und nachhaltige Energieversorgung!

In Niederösterreich wurden von der EVN im Rahmen des Ausbaus der erneuerbaren Energieerzeugung in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Biomasseanlagen, Windparks, Kleinwasserkraftwerke und Photovoltaikanlagen errichtet. Ebenso wurden einige der Kleinwasserkraftwerke revitalisiert, um weiterhin nachhaltig und effizient Strom zu erzeugen.

Im EVN Energiegarten werden drei Technologien zur erneuerbaren Energieumwandlung erklärt und erlebbar dargestellt.

Entdecken Sie die Welt der Biomasse und der Windkraft!

DER GARTEN WURDE GESTALTET VON:
EVN Service-Telefon: 0800 800 100
Weitere Informationen unter www.evn.at
www.facebook.com/evn
twitter.com/evnergy

61 Forschungsprojekt Holzterrassen Fachverband der Holzindustrie Österrreich

Forschungsprojekt Holzterrassen

Die optimale Basis für jede gemütliche Terrasse bildet ein Terrassenbelag aus Holz. Dieser ist nicht nur Ausdruck der Architektur und Imageträger des anspruchsvollen Nutzers, sondern auch und vor allem eine langlebige und ökologische Alternative mit einzigartiger Optik und Haptik.
Auf dieser 300 m2 großen Versuchsfläche mit ca. 70 Forschungsfeldern untersucht die Holzforschung Austria im Rahmen eines durch die Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) mitfinanzierten Projekts in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern aus der Wirtschaft die Eignung unterschiedlicher Materialien und Bearbeitungsmethoden für den Terrassenbereich.
Nähere Informationen zu den einzelnen Feldern sowie Bezugsquellen sind im unten zu  entnehmenden Erklärungsblatt zu finden.

 

DER GARTEN WURDE GESTALTET VON:

Holzforschung Austria
Franz Grill Straße 7, 1030 Wien
www.holzforschung.at
Telefon 01 / 798 26 23

Download Infobroschüre
Holzterrassen: Planen - Verlegen - Pflegen

62 Grünwand Dachgrün

Grünwand

Mit dem GRÜNWAND System kann der Wunsch nach dem eigenen hängenden Garten in Erfüllung gehen. Für Fassaden von Wohnhäusern, im Straßenraum und im Innenhof, für Balkon- und Terrassenwände, für Sicht- und Lärmschutzwände, kurzum für die Wände aller Hochbauwerke steht das System GRÜNWAND zur Verfügung. Es kombiniert passive Gebäudekühlung und Artenvielfalt und verwirklicht die Synergie aus Natur und Technik.

63 Die wachsende Wand 90deGREEN

Die wachsende Wand

Warum den Garten nicht auch in die Höhe ziehen, und das ohne Kletterpflanzen? Warum nicht einmal etwas Neues ausprobieren? Diese Überlegungen waren die Initialzündung dafür, sich mit dem Bepflanzen von Wänden auseinander zu setzen. Dabei wurzeln die Pflanzen in verschiedenen Materialien, deren Eignung für die fassadengebundene Vertikalbegrünung hier getestet wird.

Dieser Gedanke war Initialzündung dafür, sich mit der Bepflanzung von Wänden auseinanderzusetzen, deren Vorteile rasch auf der Hand liegen:

  • Alternative zur herkömmlichen Fassade
  • Mehr Grün im urbanen Bereich
  • Sattes Grün auch bei begrenztem Platzangebot
  • Optisch strukturierte Flächen durch variable
  • Angenehmes Mikroklima an heißen Tagen Bepflanzungsmöglichkeit


All das zusammengefasst ergibt „90 degreen“, den Garten für die Wand.

DER GARTEN WURDE GESTALTET VON:

90DeGreen
3033 Hochstrass 599
office@90degreen.com
www.90degreen.com

 

64 Installation „Zerschnittene Obstwiese“ Augusto Calonder MA FSAP SIA

Installation „Zerschnittene Obstwiese“

Die „Zerschnittene Obstwiese“ untersucht, inwiefern neue Entwürfe unsere Wahrnehmung von gewohnten Gartentypologien beeinflussen und sie dadurch vom Alltäglichen in das Besondere transformieren können. Durch die Verwandlung einer sehr gewöhnlichen Typologie, in diesem Fall der des Obstgartens, können wir sie aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Das existierende Apfelbaumraster des Standortes wurde erhalten und eine symbolische Wiese aus Ziergräsern unter den Bäumen angelegt. Anstatt der üblichen bodenbedeckenden Grasfläche ist die Wiese in definierte Streifen zerschnitten und unter den Bäumen verteilt. Das resultierende Muster zeigt den Obstgarten in einem neuen Licht, er bleibt jedoch seinem Ursprung treu.

DER GARTEN WURDE GESTALTET VON:

Augusto Calonder MA FSAP SIA
Route des Rosalys 349, 1619 Les Paccots, Schweiz
Telefon +41  (0)21 907 2874
info@calonder.net
www.calonder.net

65 Garten Arboretum DIE GARTEN TULLN

Garten Arboretum

Bäume sammeln ist aufwändiger als Briefmarken, aber viel lohnender. Die Vielfalt an Sträuchern und Kleinbäumen für den Garten ist nahezu grenzenlos. Hier möchten wir einen speziell ausgewählten Teil davon zeigen: Besonderheiten wie wintergrüne Laubgehölze, auffällige Rinden, Duft, außergewöhnliche Blühzeitpunkte und Wuchsformen und nicht zuletzt auch Nadelgehölze. Umfangreiche Neupflanzungen, ausgelegt auf zukünftige Jahrzehnte, wurden mit dem vorhandenen Bestand verknüpft und laden ein zu einer Entdeckungsreise durch die Sammelleidenschaft der Botanik.

DIE GARTEN TULLN GmbH
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
Tel: +43/2272/68 188
office@diegartentulln.at
www.diegartentulln.at

66 Pilzgarten DIE GARTEN TULLN

Pilzgarten

Hier werden Pilze als Früchte des Waldes gezeigt und einige von ihnen kann man regelrecht "anbauen". Zum Pilzezüchten empfehlen sich essbare Arten, die Holz oder Stroh zersetzen wie verschiedene Seitlinge oder der Shiitake-Pilz. Pilze werden aber auch für Heilzwecke gezüchtet. Dazu zählen der Igelstachelbart oder der glänzende Lackporling. Da Pilze kein Sonnenlicht zum Wachsen brauchen, eignen sie sich gut für schattige Gartenstandorte. Aus Rücksicht auf die nächsten Besucher: bitte nur betrachten und nicht ernten.

 

DIE GARTEN TULLN GmbH
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
Tel: +43/2272/68188
office@diegartentulln.at
www.diegartentulln.at 

67 Muster-Schulgarten „Natur im Garten“ DIE GARTEN TULLN, „Natur im Garten“, Landesinnung der Gärtner und Floristen

Muster-Schulgarten „Natur im Garten“

Naturnahe Schulfreiräume unterstützen offene Lernformen in verschiedensten Unterrichtsfächern sowie die Entwicklung einer gesunden und innigen Beziehung zur Natur. Wir zeigen hier einen vielseitigen Schulgarten, der die zentralen Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und Lehrenden erfüllt: sowohl im Unterricht, in den Pausen wie auch in der Freizeit.

Unsere zentralen Themen im Schulgarten sind: Lehren und Lernen, Kreativität, Bewegung, Erholung und Kommunikation.

"Natur im Garten"
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
Tel: +43/2272/61960
post@naturimgarten.at
www.naturimgarten.at

Ingenieurbüro für Landschaftsplanung
DI Gerhard Prähofer
office@praehofer.eu
www.praehofer.eu

Blumenbüro Österreich
Laxenburger Straße 367/1/101
1230 Wien
Tel: +43/1/6151298
office@blumenbuero.at
www.ihregartengestalter.at

68 Botanische Besonderheiten aus Niederösterreich DIE GARTEN TULLN

Botanische Besonderheiten aus Niederösterreich

Endemiten sind Lebewesen, die ausschließlich in einem beschränkten Gebiet vorkommen. Die Niederösterreich-Endemiten des inneren Kreises kommen also nur in NÖ natürlich vor, die Subendemiten der äußeren Kreise überschreiten in der Natur auch die Landesgrenzen. Aufgrund der Lage am Rand der eiszeitlichen Vergletscherung gibt es in Österreich relativ viele, nämlich 151 endemische Pflanzenarten bzw. -unterarten. 44 davon kommen auch in Niederösterreich vor, sieben Arten nur in diesem Bundesland.
 

DIE GARTEN TULLN GmbH
Am Wasserpark 1
3430 Tulln
Tel: +43/2272/68188
office@diegartentulln.at
www.diegartentulln.at

69 Seerosenteich Die Garten Tulln

Seerosenteich

Sumpf- und Wasserpflanzen sind vielfältiger und bunter als weithin bekannt ist. Die Seerosenteiche beherbergen den größten Teil der Sammlung winterharter Seerosen und Sumpfschwertlilien auf der
GARTEN TULLN, der größten Sammlung dieser Art in Österreich, sowie zahlreiche andere interessante Gewächse. Pflanzen aus der Gärtnerei des ersten Züchters winterharter Seerosen, Joseph Bory Latour-Marliac, haben Claude Monet inspiriert. Von Marliacs erster Züchtung bis zu den neuesten ist hier viel zu sehen.

70 Rundum Grün: Pflanzen für Fassaden und Dächer Die Garten Tulln

Rundum Grün: Pflanzen für Fassaden und Dächer

Pflanzen machen aus Wänden echte Hingucker. Sie wirken positiv auf das Mikroklima, in dem sie Fassaden oder Pergolaplätze beschatten. Zusätzlich verdunsten sie Wasser und kühlen an heißen Sommertagen die Umgebung. Unsere Blütenpflanzen bieten Nahrung und Unterschlupf. An der GARTENhalle erklimmen bodengebundene Kletterer an passenden Ranksystemen die Ostseite. Auf der Westseite breiten sich vom Dach der Halle nach unten wachsende Trogpflanzen aus. Das Gründach der Halle ist mit verschiedenen Sedum-Arten eine wertvolle Insektenweide.

1

Donauwellen

DIE GARTEN TULLN
2

Schmetterlinge im Bauch

DIE GARTEN TULLN
3

Garten im Klimawandel

HBLFA Schönbrunn, SchoeneGaerten OG
4

Gold & Silber

Staudengärtnerei Hameter, Baumeister Radlherr, Atelier Kiffmann
5

Holz.Dach.Gärten

Fricke Gründächer & Gartengestaltung
6

Heckentanz

DIE GARTEN TULLN
7

Klein aber Fein

DIE GARTEN TULLN
8

Kletterpflanzengarten

DIE GARTEN TULLN, Zappe, Rauriser
9

60 Minuten Garten

HBLA Sitzenberg
10

Naturapotheke

Österreichische Apothekerkammer
11

Regenwurmgarten

VermiGrand Naturprodukte
12

Holz(RÄUME)

pro:Holz
13

Kompetenzzentrum Gartenbau

Gärtnervereinigung NÖ
14

Gemüsegarten quer gedacht

„Natur im Garten“
15

Bauerngarten

„Natur im Garten“, Dallhammer Gartengestaltung & Schwimmteichbau
16

NÖN Lesegarten

NÖN
17

Re-Cycling-Garten

Plan B Freund & Österreicher OEG & DI Roth & DI Binder, Ecodeco – Lebensraumgestaltung
18

Garten der Gesundheitstherapien

Österreichischer Verein Akademischer Gesundheits Therapien
19

Hortensienreigen

DIE GARTEN TULLN
20

Englischer Garten

Helios Garden Design Kate Gould, Kramer & Kramer Gartengestaltung GmbH
21

Terrassengarten

ARGE Wohnen NÖ
22

Demonstrationsfläche Gründüngung

DIE GARTEN TULLN
23

Nebelwald

DIE GARTEN TULLN
24

Reihenhausgarten

Gartengestaltung Querfeld
25

Vorgarten

Gartengestaltung Querfeld
26

Ein Garten zum Wohnen

Gabi Burger, Johannes Schawerda
27

Gräsermeer

DIE GARTEN TULLN
28

Wachau - Garten

Gartengestaltung Schranzhofer, Fritz der Gärtner, Gärtnerei Hick, Christian Winkler Landschaftsplanung, Baumschule Zöchling
29

Biopool

Hackner Heinz GmbH, Gruber SAUNA
30

Weidendickicht

DIE GARTEN TULLN
31

Gesundheitswassergarten

Kittenberger Erlebnisgärten
32

Rosengarten

Praskac Pflanzenland
33

Portugiesischer Garten

Francisco Caldeira Cabral, Kramer & Kramer Gartengestaltung GmbH, AMS-Kaiser, Schlosserei Neumayr, Praskac Pflanzenland
34

Garten der Erkenntnis

Christian Winkler Landschaftsplanung, Gärtner Käfer, KuK Moser KEG
35

Der urbane Garten

Gartengestaltung Blazek
36

Oase auf der Schotterbank

neubert & fuchs
37

Balkongärten

ARGE Wohnen NÖ
38

Streichelgarten

DIE GARTEN TULLN
39

Sortenschatz

Arche Noah
40

Natur sucht Garten

„Natur im Garten“
41

Augartenparadies

REWISA-Netzwerk
42

Chill - Out Garten

Kramer & Kramer Gartengestaltung GmbH, Sun Square Kautzky GmbH
43

Trendy Gardens

Schmudermayer Gartendesign, Baumschule Kreitzer
44

Hexentanz

Anton Starkl GmbH
45

WEIN•GE•NUSS

Weingut Koch, Baumschule Haas, Baumschule Gartenbau Hummel
46

Sei Aktiv Garten

„Natur im Garten“ - ETZ Gartentherapie, Steinbauer Development
47

Garten der Generationen

Niederösterreichische Landarbeiterkammer
48

Formensprache

Eolas Gartengestaltung und Dollberger Gartenmanufaktur
49

Ökosystem Obstbaum

Ökokreis
50

Vita m(e)in viertel

Obstbaumschule Schreiber
51

Egon Schiele Garten

Stadtgemeinde Tulln
52

Altes Wissen - Neue Vielfalt

LAKO – Landwirtschaftliche Koordinationsstelle für Bildung und Forschung, Gartenbauschule Langenlois
53

Bibelgarten

Diözese St. Pölten, Pastorale Dienste „Projekt Bibelgarten“
54

Garten Alpinum

Österreichischer Siedlerverband
55

Schlösser, Parks und Meer

Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern
56

Bayerischer Biergarten

Freistaat Bayern
57

Liebesgarten

Heinz Hackner GmbH
58

Forschergarten

„Natur im Garten“
59

Karl Plobergers „kraut&rüben“ Garten

DIE GARTEN TULLN
60

EVN Energiegarten

EVN AG
61

Forschungsprojekt Holzterrassen

Fachverband der Holzindustrie Österrreich
62

Grünwand

Dachgrün
63

Die wachsende Wand

90deGREEN
64

Installation „Zerschnittene Obstwiese“

Augusto Calonder MA FSAP SIA
65

Garten Arboretum

DIE GARTEN TULLN
66

Pilzgarten

DIE GARTEN TULLN
67

Muster-Schulgarten „Natur im Garten“

DIE GARTEN TULLN, „Natur im Garten“, Landesinnung der Gärtner und Floristen
68

Botanische Besonderheiten aus Niederösterreich

DIE GARTEN TULLN
69

Seerosenteich

Die Garten Tulln
70

Rundum Grün: Pflanzen für Fassaden und Dächer

Die Garten Tulln
DIE GARTEN TULLN - Kostenloser Audioguide

Tauchen Sie ein in die ökologische Gartenwelt im Herzen Niederösterreichs. 70 ökologisch gepflegte Schau- und Mustergärten laden ein sich Inspiration für das eigene grüne Wohnzimmer zu holen oder einfach in der Natur zu entspannen. Scannen Sie den QR Code und holen Sie sich den kostenlosen Audioguide. Den QR Code finden Sie auch im Kassabereich sowie an mehreren Stationen am Gelände der GARTEN TULLN.