Gärtnertagebuch

Manche mögen's heiß

Paul Weinzerl

Olive, Jasmin, Baumohn, Cistrose, exotisch blühende Ingwergewächse… so etwas wächst bei uns ja nicht, die Winter sind zu kalt. Aber ist das wirklich so?

Für einige ja, da ändert auch die Klimaerwärmung nichts daran, die Minima bleiben ähnlich tief.

Andere Pflanzen vertragen die Kälte aber problemlos, nur darf sie nicht zu lange dauern, und der Sommer muss lang und warm sein. Ein ungeheiztes Kleingewächshaus, wie das in unserem englischen Garten, bringt den nötigen Zugewinn an Wärme um diese exotischen Schätze auch jetzt schon gut gedeihen zu lassen. Sozusagen als Vorgeschmack auf das was uns in naher Zukunft erwartet.

Klingt gut? Nicht wirklich, wenn man bedenkt wie viele der jetzt bei uns verbreiteten Pflanzen da nicht mehr mitkönnen und verschwinden werden. Rittersporn, Phlox und Ebereschen stoßen im Flachland jetzt schon an ihre Grenzen, aber auch der Apfel gerät durch die Erwärmung zunehmend in Bedrängnis.

Am Bild zu sehen ist der kalifornische Baummohn.