Gärtnertagebuch

Haarschnitt gefällig?

Paul Weinzerl

Nachdem nun auch die Frisöre wieder geöffnet und einige unserer Gärtnerinnen und Gärtner eine neue Frisur haben, bekommen auch die Hecken auf der GARTEN TULLN, im Bild eine Eibe, gerade einen neuen Schnitt.

Das hat in Wirklichkeit natürlich nichts miteinander zu tun, allerdings ist es es einfach wieder soweit, dass die neuen Triebe ihr Wachstum für heuer fast schon beendet haben. Das bedeckte, nicht zu heiße, Wetter ist optimal um keine unschönen Verbrennungen an den Blättern und Nadeln zu produzieren. Im Sommer werden die Hecken dann noch einmal mit kurzen Trieben die Schnitte verdecken ohne an Form zu verlieren. Bei den hunderten Metern an Hecken und etlichen Formschnittgehölzen in den Schaugärten ist es besonders wichtig, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, denn diese Arbeit zieht sich über Wochen und es wäre nicht möglich alles ein zweites Mal zu schneiden.