Gärtnertagebuch

Gemüse mit Spaßfaktor

Paul Weinzerl

Die Chajote, Sechium edule. Kennen Sie diese Frucht? Wenn nicht, dann sollten Sie sie kennenlernen. Bei diesem Gemüse, welches sehr an Audry II, die Fleischfressende Pflanze aus dem Film der kleine Horrorladen erinnert, handelt es sich um eine Verwandte von Kürbis und Gurke, die in tropischen Ländern als mehrjährige Kletterpflanze wächst. In unserem Klima wird sie wie Kürbis einjährig gezogen, da sie keinen Frost verträgt. Dort gehört sie zu den verbreiteten Gemüsearten, da sie mit wenig Aufwand hohe Erträge bringt.
Ein weiterer Unterschied liegt in der Frucht verborgen. Diese enthält nur einen Samen, welcher aus der reifen Frucht heraus keimt. Dabei ist es egal, ob die Frucht auf der Erde liegt oder auf der Fensterbank. Will man die Frucht überwintern, muss sie hell und kühl aufbewahrt werden, sonst erscheint der Keimling schon wenige Wochen nach der Ernte. Da die neue Pflanze aus der mundartigen Furche erscheint, entsteht der Eindruck, als würde die Frucht einem die Zunge zeigen. Dann muss sie allerdings auf Erde gelegt werden, damit sich der Keimling weiterentwickeln kann.
Wäre doch mal was Neues für die Halloweendekoration.