Gärtnertagebuch

Ein neues Beet entsteht

Paul Weinzerl

Eines der Staudenbeete am Festplatz wurde neu bepflanzt. Es soll das ganze Jahr blühen und von einem kräftigen Zinnoberrot zu einem leuchtenden Orange übergehen. Im Herbst haben wir die alte Pflanzung gerodet und die Stauden, die wir wieder verwenden, eingeschlagen - so nennt der Gärtner das provisorische Einpflanzen zur Lagerung. Dann begann der nächste und vielleicht wichtigste Schritt, nämlich die Planung. Viele Wochen vergingen, bis die Ideen geboren, dann wieder verworfen und umgearbeitet wurden. Zwischendurch ruhte die Planung immer wieder, ideal, um alles aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Das Ergebnis war ein verwirrendes Muster aus Symbolen, die jeweils für eine Pflanze einer Sorte stehen. Dann enstanden Listen mit Pflanzen, welche besorgt werden mussten. Nach der Bestellung wurden diese dann im Frühling eingepflanzt. Jetzt müssen sie nur noch ein wenig wachsen und im Sommer können auch Sie sich an der Blütenpracht des neuen Beetes erfreuen.