28.07.2020 Gärtnertagebuch

Sommer, Sonne, Schmetterlinge

Mit dem Hochsommer ist die Zeit des Jahres gekommen wo die meisten Schmetterlinge fliegen. Ob Sonnenhut oder Sommerflieder, sogar Disteln werden jetzt zu Schmetterlingstank- oder auch Tanzstellen.
Um sich zu entwickeln, benötigen die Gaukler der Lüfte aber ganz etwas anderes: Ihre passenden Futterpflanzen am richtigen Platz. Wusstest du das sonnig stehende Brennnesseln Futter für die Raupen vieler Arten sind während schattig stehende nur von wenigen Arten besiedelt werden? Oder das zahlreiche Arten zwar allgegenwärtige Gräser fressen, diese aber nicht oder nur teilweise gemäht werden dürfen, damit die Raupen sich entwickeln können?

Das klingt furchtbar kompliziert?
Ist es aber nur in der Theorie. Sei einfach ein wenig schlampig, lass mal was beim Mähen oder Jäten stehen, verzichte auf Pestizide und die Schmetterlinge finden schon den passenden Platz.